Wann müssen die Weisheitszähne raus?

Ob die Weisheitszähne entfernt werden sollten, ist in der Medizin umstritten. In der Regel raten Ärzte dazu, wenn die Zähne schon Probleme gemacht haben oder dies sehr wahrscheinlich zu erwarten ist. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) empfiehlt, vor einem Eingriff auf jeden Fall genau zu klären, ob die Weisheitszähne bereits Schmerzen und Schäden am Kiefer oder an den danebenliegenden Zähnen verursacht haben. Wenn das nicht Fall, gilt es abzuwägen, wie hoch das Risiko für solche Beschwerden ist.

Außerdem rät das IQWiG auf seinem Portal Gesundheitsinformation.de, zu prüfen, ob die Weisheitszähne das Gebiss in seiner Entwicklung stören oder eine geplante Zahnbehandlung beeinträchtigen könnten. Außerdem sollten sich Patienten genau nach den Risiken der Entfernung erkundigen. Es ist den Experten zufolge wissenschaftlich noch nicht belegt, dass das Ziehen der Zähne Vorteile für die Gesundheit hat, wenn die Zähne noch nicht zu Beschwerden geführt haben.

Quelle: dpa27.06.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: