Während des Stillens keinen Sekt trinken

Zu den vielen Tipps für junge Mütter gehört das gelegentliche Glas Sekt während des Stillens. Angeblich lasse sich dadurch die Milchbildung anregen und wirke entspannend. Frauen sollten statt Alkohol zu trinken aber lieber Entspannungsübungen vor dem Stillen machen, empfiehlt dagegen Regine Gresens, Beauftragte für Stillen und Ernährung beim Deutschen Hebammenverband. Denn der Alkohol gehe auf jeden Fall in das Blut der Mutter über.

«Am besten ist es, keinen Alkohol zu trinken», sagt Gresens. Wenn eine Mutter trotzdem ein Glas trinken wolle, gelte: «Besser ist es, wenn das Kind gestillt wird, bevor man Alkohol trinkt.» Danach sei das Kind in der Regel einige Stunden satt und der Alkohol könne im Blut der Mutter abgebaut werden.

Quelle: dpa29.05.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: