Vor Blutdruckmessung Ruhepause einlegen

Berlin (dpa/tmn) - Bevor Patienten zu Hause selbst ihren Blutdruck messen, sollten sie eine Ruhepause einlegen. So ließen sich fehlerhafte Messwerte verhindern, erläutert die Bundesapothekerkammer in Berlin. In der Regel reichten drei bis fünf Minuten Ruhe aus. Auf Alkohol, Kaffee, Tee und Zigaretten wird eine Stunde vor der Messung am besten verzichtet. Auch während des Messens gilt: Ruhig sitzen, den Arm still halten und nicht reden. Bringen Patienten die Manschette am Handgelenk an, sollten sie den Unterarm soweit anheben, dass das Gerät sich auf Höhe des Herzens befindet. Sonst könnten die Messwerte ebenfalls verfälscht werden, erklärt die Kammer. Vor einer wiederholten Messung muss erneut eine Ruhepause gemacht werden.

Der Blutdruck liegt idealerweise bei 120/80 mmHg, erklären die Experten. Übersteigt der Wert 140/90 mmHg, führt der Weg am besten in absehbarer Zeit zu einem Arzt. Für Patienten mit Diabetes, Nieren- oder Herzerkrankungen liegt diese Grenze bei 130/85 mmHg. Bei Werten über 160/100 mmHg sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Quelle: dpa-tmn02.08.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: