Verwirrten Menschen schnell Hilfe anbieten

Ältere Menschen können besonders schnell unterkühlen. Fällt einem als Passant ein Senior auf, der bei Kälte nicht passend gekleidet ist und darüber hinaus noch orientierungslos wirkt, sollte man in jedem Fall die Polizei verständigen. Viele scheuen sich, einen anderen in einer solchen Situation anzusprechen. Bei Unterkühlung zählt aber jede Minute. Am besten spricht man denjenigen mit «Kann ich Ihnen helfen, suchen Sie etwas?» an. Verstärke sich der Eindruck, dass derjenige verwirrt oder vielleicht dement ist, kann man sagen: «Warten Sie, ich rufe Hilfe an.»

Dann sollte man keine Scheu davor haben, die Polizei zu kontaktieren und um Hilfe zu bitten. Wichtig ist, dass die ganze Zeit jemand bei der verwirrten Person bleibt, damit sie nicht weiter alleine herumirrt.

Quelle: dpa02.03.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: