Unwichtige E-Mails sofort löschen

Achern (dpa/tmn) - Arbeitnehmer sparen viel Zeit, wenn sie im Job unwichtige E-Mails ungelesen löschen. «Das ist gerade jenen zu empfehlen, die das Gefühl haben, wegen der vielen E-Mails gar nicht mehr zu ihren eigentlichen Aufgaben zu kommen», sagt der Karrierecoach Martin Geiger aus Achern. So könnten zum Beispiel E-Mails, die nur Werbung oder vermeintlich lustige Anhänge enthalten, sofort und ungelesen in den elektronischen Mülleimer wandern.

Zeit spare auch, wer alle elektronischen Briefe aussortiere, die keinerlei Reaktion des Arbeitnehmers erfordern. Dazu zählten etwa E-Mails, in denen Protokolle oder Dokumentationen verschickt werden. Diese werden am besten erst einmal ungelesen in einer Ablage gespeichert, empfiehlt Geiger.

Schließlich könnten sich Arbeitnehmer im Posteingang Platz verschaffen, indem sie so viele E-Mails wie möglich weiterleiten, weil sie selbst gar nicht zuständig sind. «Nach der Anwendung dieser Regeln sind meistens 80 Prozent der Mails im Posteingang schon weg», erklärt Geiger. Für die Beantwortung der wesentlichen E-Mails sollten sich Arbeitnehmer dann entsprechend viel Zeit nehmen.

Quelle: dpa12.12.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: