Thrombosegefahr bei Vielfliegern

Stundenlanges Sitzen mit angewinkelten Beinen im Flugzeug kann eine Thrombose verursachen. Denn im Knie und in der Leiste staut sich das Blut und fließt schlechter zurück zum Herzen. Daher sollten Reisende ihre Beine nicht übereinanderschlagen, sondern ausgestreckt lassen. Gut sei es, zwischendurch die Waden kräftig zu massieren und umherzulaufen, wenn möglich, rät Astrid Markow von der Landesapothekerkammer Brandenburg. Enge Kleidung schränkt die Bewegungsfreiheit ein. Helfen können auch medizinische Kompressionsstrümpfe.

Der Mensch sollte täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit trinken - in der trockenen Luft des Flugzeugs sei das besonders wichtig. Empfehlenswert seien Mineralwasser und verdünnte Fruchtsäfte, Alkohol sollte vermieden werden.

Zu den Risikogruppen einer Thrombose gehören vor allem über 60-Jährige, Übergewichtige, Raucher und Frauen, die Östrogene einnehmen. Achtsam müssen auch Menschen sein, die bereits eine Thrombose erlitten haben.

Quelle: dpa22.07.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: