Tägliche Ausgleichsübungen für den Rücken

Nur wenige Minuten am Tag sind für leichte Ausgleichsübungen nötig, um den Rücken gesund zu halten, so die Träger der Präventionskampagne "Denk an mich. Dein Rücken". Je nach Alltagbelastung sind verschiedene einfache Ausgleichsübungen möglich. Aber auch, wenn schon Rückenschmerzen bestehen, sind regelmäßige Übungen für den Rücken wichtig.

 

 

Zehn bis 15 Minuten am Tag leichtes Training

 

Bewegung ist auch für Menschen mit Rückenschmerzen förderlich. Leichte Übungen genügen bereits, um den Rücken zu stärken. Schonhaltungen bei Rückenschmerzen führen dagegen oftmals zu einer dauerhaften Verschlechterung der Schmerzen. Es besteht die Gefahr der Entwicklung chronischer Rückenschmerzen. Nur wenn der Arzt eine Ruhephase verordnet, sollte diese auch eingehalten werden.

 

Für ein leichtes Training ist kein Fitnessstudio nötig. Kleine in tägliche Pausen integrierte Bewegungsübungen können bereits die Rückengesundheit verbessern, so Experten. Zehn bis 15 Minuten am Tag reichen aus, um Muskeln zu dehnen, zu mobilisieren und zu kräftigen.

 

Je nach Art der Belastung im Alltag sind verschiedene Übungen sinnvoll. Bei sitzender Tätigkeit sollte man sich nicht auf den Rücken und Schulterbereich konzentrieren, sondern auch die kaum benutzten Beine trainieren. Die Muskulatur kann sonst verkürzen und zu Fehlhaltungen und -belastungen führen, die auch dem Rücken zusetzen.

 

 

Eine Übung für Jedermann

 

Eine Übung tut aber eigentlich allen Menschen gut: Auf den Rücken legen, Beine anwinkeln, die Hände unter die Lendenwirbelsäule legen und Bauch und Po anspannen. Dann den Rücken fest gegen die Hände drücken. Die Übung lässt sich zu Anfang am besten zuhause ausführen. Später lassen sich Muskeln auch im Stehen aktivieren. Möglich ist das in vielen Alltagsituationen wie dem Warten auf Bus und Bahn, Stehen an der Kasse, beim Kochen oder in anderen Lagen.

 

So können auch Sportmuffel die Muskulatur trainieren und zu einem bewegten Alltag finden. Anleitungen für weitere Übungen finden sich im Internet auf www.deinruecken.de.

Quelle: Dr. Julia Hofmann06.08.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: