Tabletten nicht mit Milch oder Saft einnehmen

Offenbach (dpa/tmn) - Tabletten werden am besten immer mit klarem Wasser heruntergespült. Denn nicht nur Alkohol, sondern auch Fruchtsaft oder Milch können deren Wirkung beeinträchtigen, wie der Hessische Apothekerverband erläutert. Einige Antibiotika etwa wirken gar nicht oder nur eingeschränkt, wenn sie mit Milch eingenommen werden. Grapefruits oder deren Saft dagegen können die Wirkung und die Nebenwirkungen von Medikamenten sogar verstärken. Das gilt zum Beispiel für Mittel gegen Bluthochdruck, Herzkrankheiten oder Fettstoffwechselstörungen.

Quelle: dpa12.01.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: