Tabletten auch während dem Urlaub einnehmen

Auch im Urlaub ist es wichtig, verordnete Medikamente weiter wie vom Arzt verschrieben einzunehmen. Das gilt auch, wenn sich ein chronisch kranker Patient in seinen Ferien besser als sonst fühlt. Denn selbst auferlegte Unterbrechungen könnten die Behandlung gefährden, warnt der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) in Berlin. Bei Bluthochdruck etwa kann es riskant sein, auf eigene Faust die Arzneimittel abzusetzen.

In vielen Fällen wirken dem BPI zufolge Medikamente außerdem nur so, wie sie sollen, wenn sie zu bestimmten Zeitpunkten eingenommen werden. Bei Protonenpumpenhemmern gegen Sodbrennen beispielsweise tritt die Wirkung mit zeitlichem Abstand ein. Daher ist ihre Einnahme morgens ratsam, damit sie abends oder nachts wirken, wenn der Magen am meisten Säure produziert. Cholesterinsenker (Statine) dagegen werden erst gegen Abend geschluckt, da der Körper nachts am meisten Cholesterin herstellt.

Quelle: dpa11.07.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: