Stillen schützt Kinder vor Leukämie

Muttermilch ist die beste Ernährung für Säuglinge und sorgt dafür, dass sie ein kompetentes Immunsystem ausbilden, das sie vor Krankheiten wie Allergien schützt. Stillen bietet sogar einen Schutz vor Leukämie, zeigt eine aktuelle Untersuchung.

 

 

Leukämie bei Kindern ist meist gut behandelbar

 

Leukämie ist eine Krebserkrankung des Knochenmarks, die die natürliche Bildung von Blutzellen verhindert. Es handelt sich um eine der am häufigsten vorkommenden bösartigen Erkrankungen im Kindesalter und trotzdem sind die Ursachen der Erkrankung bislang weitgehend ungeklärt.

 

Jedes Jahr werden weltweit 175.000 Fälle von Leukämie bei Kindern unter 15 Jahren diagnostiziert. Verbesserte Behandlungen lassen die meisten Kinder die Erkrankung überleben und doch ist Leukämie die zweithäufigste Todesursache von Kindern, die unter 15 Jahre alt sind. Lediglich Unfälle fordern mehr kindliche Opfer.

 

Bekannte Risikofaktoren für die Krankheit sind das Down-Syndrom, Virusinfektionen mit dem Epstein-Barr-Virus und ionisierende Strahlung. Im individuellen Fall sind diese Risikofaktoren aber oftmals nicht nachweisbar und die Ursache bleibt im Dunkeln.

 

 

Empfehlung: Stillen über sechs Monate

 

Forscher der Universität Haifa in Israel untersuchten nun anhand von 18 Studien eine große Datenmenge zum Zusammenhang zwischen Stillen und Leukämierisiko. Den Ergebnissen zufolge senkt ein mindestens sechs Monate langes Stillen im Vergleich zu kürzerem Stillen oder keinem Stillen das Leukämierisiko der Kinder um 19 Prozent. Unabhängig von der Stillzeit weisen gestillte Kinder ein 11 Prozent geringeres Risiko für Leukämie auf.

 

Ursache ist der Aufbau eines kompetenten Immunsystems, so die Forscher. Denn Muttermilch enthält immunologisch wirksame und antientzündliche Komponenten. Dies fördert den Aufbau der Besiedelung des Darmes mit wichtigen Bakterien und liefert Stammzellen.

 

Die Forscher empfehlen, Kinder mindestens ein halbes Jahr lang zu stillen. Denn mit der Muttermilch erhält das Kind die besten Nährstoffe. Sie sind perfekt aufeinander abgestimmt.

Quelle: Dr. Julia Hofmann16.06.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: