Stehen auf einem Bein schult die Koordination

Karlsruhe (dpa/tmn) - Fühlen sich Senioren beim Überqueren der Straße unsicher oder müssen zum Naseputzen stehen bleiben, fehlt es ihnen häufig an Koordination. Um diese zu schulen, sollten Ältere gezielt Übungen in den Alltag einbauen, rät Prof. Klaus Bös, Sportwissenschaftler am Karlsruher Institut für Technologie. Beim Zähneputzen könne man versuchen, auf einem Bein zu stehen oder man berühre mit ausgestreckten Fingerspitzen seine Nasenspitze - die Augen sollten dabei geschlossen sein.

Auch Abwechslung hilft dabei, das Zusammenspiel von Gehirn und Muskeln zu trainieren. Beim Zuknöpfen von Hose oder Bluse ist es eine gute Übung, nicht die bevorzugte Hand zu nehmen. Oder Senioren räumen eine längere Strecke frei - zum Beispiel einen Flur - und gehen dann zügig rückwärts. Dabei sollten sie jeweils die Fußspitze des einen Fußes an die Ferse des anderen setzen, rät Bös in der Zeitschrift «Senioren Ratgeber» (Ausgabe 3/2012).

Quelle: dpa01.03.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: