Stabile Finanzsituation Gesetzlicher Krankenkassen

Am Ende des ersten Halbjahres haben die Gesetzlichen Krankenkassen noch eine Finanzreserve, so das Bundesgesundheitsministerium (BMG). Eine weitere gute Versorgung der Krankenversicherten müsse aber auch zukünftig gesichert werden, heißt es im "Deutschen Ärzteblatt".

 

 

Prognosen zu Zusatzbeiträgen 2016 noch nicht möglich

 

Nach dem ersten Halbjahr verfügen die Gesetzlichen Krankenkassen über Finanzreserven in Höhe von 15,2 Milliarden Euro. Allerdings schneiden die verschiedenen Krankenkassen ganz unterschiedlich ab. Der saisonbedingte Überhang lasse jedoch keine Rückschlüsse auf weitere Entwicklungen im Jahresverlauf zu, so das BMG. Erst anhand der im Oktober zu erwartenden Prognosen kann der zu erwartende Zusatzbeitrag für 2016 errechnet werden.

 

Quelle: Dr. Julia Hofmann14.09.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: