Solarium contra Vitamin D

Der menschliche Körper braucht im Winter kein UV-Licht von der Sonnenbank, um einem Vitamin-D-Mangel vorzubeugen. Dermatologen und Strahlenschutzexperten zufolge genügt es im Normalfall, im Sommer regelmäßig an der frischen Luft zu sein und sich ausgewogenen zu ernähren. Dann habe der Körper auch im Winter ausreichend noch Vitamin D. Das erläutern die Deutsche Dermatologische Gesellschaft, der Berufsverband der Deutschen Dermatologen und das Bundesamt für Strahlenschutz in einer gemeinsamen Mitteilung. Niemand sollte daher ins Solarium gehen, um Vitamin-D-Mangel zu vermeiden.

Auf der Sonnenbank könne die UV-Strahlung so stark sein wie am Äquator mittags zur heißesten Jahreszeit. Das kann bei regelmäßigen Besuchen im Solarium schwere langfristige Folgen wie Hautkrebs haben, der sich erst Jahre später zeigt. In den vergangenen drei Jahrzehnten habe sich die Zahl der durch übermäßige UV-Strahlung bedingten Hautkrebserkrankungen verdreifacht, warnen die Experten. Ein behandlungsbedürftiger Mangel an Vitamin D gehöre in die Hand eines Arztes. Bei jedem Aufenthalt in der Sonne sollte man seine Haut gut schützen.

Quelle: dpa31.05.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: