Soja statt Muttermilch?

Können oder wollen Frauen ihr Kind nicht mehr stillen, sollten sie statt Muttermilch keine Sojaprodukte füttern. Sie werden zwar immer wieder als Ersatz zu tierischem Eiweiß angeboten, sind aber für die Ernährung von Säuglingen nicht geeignet. Darauf weist die Deutsche Haut- und Allergiehilfe (DHA) hin.

Manche Eltern verwenden Soja- oder eine andere pflanzliche Milch vor allem deshalb, um ihr Kind vor einer Allergie gegen Kuhmilcheiweiß zu schützen. Nachgewiesen ist dieser Effekt aber bisher nicht. Allergiegefährdete Kinder bekommen am besten eine HA (hypoallergene) Säuglingsnahrung. Sie ist in ihrer Zusammensetzung am besten der Muttermilch angepasst.

Quelle: dpa28.01.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: