Senioren: Laufen für das Gedächtnis

Bewegung und Laufen ist nicht nur für junge Menschen wichtig, sondern auch für Senioren. Sie haben durch körperliche Aktivität mit geistigen Vorteilen zu rechnen. Wer älter ist und mehr läuft oder sogar joggt, kann sich eines besseren Gedächtnisses erfreuen, zeigt eine Untersuchung im "Journal of the International Neuropsychologocal Society".

 

 

Aktivitätsmessung offenbart Bewegung von Testpersonen

 

Wie sich dem altersbedingten Gedächtnisverlust mit der möglichen Folge von Demenz und Alzheimererkrankung wirksam gegensteuern lässt, fanden Scott Hayes und Mitarbeiter der Boston University School of Medicine unlängst heraus. Sie zeichneten mit einem Aktivitätsmesser die körperliche Aktivität junger Leute im Alter zwischen 18 und 31 Jahren auf und die von Menschen zwischen 55 und 82 Jahren. Das kleine Messgerät gab über die Anzahl der Schritte, die Intensität des Laufens sowie über die Zeit der täglichen Bewegung Auskunft.

 

Zusätzlich nahmen die Teilnehmer an neuropsychologischen Tests teil, sodass geistige Fertigkeiten wie Gedächtnis, Planungsvermögen und Problemlösungsfähigkeit beurteilt werden konnten. In Anschluss testeten die Wissenschaftler die Lernfähigkeit der Studienteilnehmer, etwa, indem sie Gesichter und Namen in Verbindung bringen sollten.

 

 

Ältere profitieren in Studie geistig besonders von Bewegung

 

Ältere Teilnehmer, die körperlich aktiver waren und mehr Schritte am Tag zurücklegten, schnitten in Gedächtnistests besser ab als Studienteilnehmer, die viel saßen und sich weniger bewegten. Eine bessere Leistung beim Zuordnen von Namen zu Gesichtern war auch mit der Anzahl der gegangenen Schritte verbunden.

 

Der Zusammenhang zwischen der Anzahl gegangener Schritte und der Gedächtnisleistung war bei jüngeren Probanden allerdings nicht in dieser Form nachweisbar. Bewegung ist also ganz besonders für ältere Menschen wichtig, nicht nur um den Körper und das Herzkreislaufsystem gesund zu halten, sondern auch, um geistig fit zu bleiben, so die Forscher. 

 

Quelle: Dr. Julia Hofmann03.12.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: