Schlafmangel beeinflusst Cholesterinspiegel

Zu wenig Schlaf beeinflusst Gene, die für die Regulation des Cholesterinspiegels zuständig sind und kann infolge Herz und Kreislauf schädigen.

 
"Gutes" und "schlechtes" Cholesterin

Cholesterin ist für viele Prozesse im Körper unabdingbar. Es ist beispielsweise wichtiger Bestandteil von Zellmembranen und an Stoffwechselvorgängen im Gehirn beteiligt. Um einen Transport durch das Blut in seine Zielorgane zu ermöglichen, verbindet der Körper das fettähnliche Cholesterin mit wasserähnlichen Eiweißbausteinen. Die entstandenen Verbindungen (Lipoproteine) unterscheidet man nach ihrem Gehalt an Fetten in High-Density-Lipoproteine (HDL, "gutes" Cholesterin) und Low-Density-Lipoproteine (LDL, "schlechtes" Cholesterin). LDL enthält mehr fettähnliche Bausteine und kann so zu Gefäßverkalkungen beitragen, während HDL sogar LDL-Ablagerungen an den Gefäßwänden abbauen kann.


Genaktivität verringert

Forscher der Helsingfors Universität in Helsinki fanden in einer Studie mit 21 Teilnehmern nun einen Zusammenhang zwischen Schlafentzug und schlechten Cholesterinwerten. 14 Versuchspersonen durften über fünf Tage unter kontrollierten Laborbedingungen nur vier Stunden pro Nacht schlafen. Blutproben der Studienteilnehmer zeigten, dass die Aktivität der Gene, die für die Regulation der Cholesterinwerte verantwortlich sind, bei wenig Schlaf zurückging. Dies führte zu einer Verminderung des HDL-Gehalts im Blut der Untersuchten.

Zusätzlich werteten die Wissenschaftler zwei Bevölkerungsstudien mit insgesamt 2.739 Teilnehmern aus und kamen zu ähnlichen Ergebnissen. Personen, die bei der Befragung angaben, zu wenig zu schlafen, um sich erholt zu fühlen, wiesen niedrigere HDL-Werte im Blut auf als Männer und Frauen, die sich ausgeschlafen fühlten.

Aus ihren Untersuchungen schließen die Forscher, dass bereits Schlafmangel über wenige Tage die Gesundheit negativ beeinflussen kann. Niedrige HDL-Gehalte im Blut bergen die Gefahr vermehrter LDL-Ablagerungen an Gefäßwänden und gefährden so Herz und Kreislauf.

Quelle: Dr. Julia Hofmann04.05.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: