Saures und Salziges nicht in Alufolie einfrieren

Alufolie ist beim Einfrieren größerer Fleischstücke oder ganzer Torten meist eine praktischere Verpackung als Plastikdosen oder Kunststoffbeutel. Allerdings ist nicht jedes Gefriergut darin gut aufgehoben. Die Folie ist vor allem gegenüber salz- und säurehaltigen Lebensmitteln empfindlich. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid in Bonn hin. 

Es könne sein, dass Sauerbraten, Himbeer- oder andere Obstkuchen sowie salziger Käse Löcher in das Material fressen - das Gefriergut ist dann nicht mehr ausreichend geschützt. Außerdem sei möglich, dass die Speisen einen metallischen Glanz bekommen und ihr Geschmack darunter leidet. Besser geeignet sind in solchen Fällen Gefrierbeutel oder Kunststoffdosen. 

Grundsätzlich sollten Verbraucher beim Einfrieren darauf achten, dass das verwendete Material als «gefriergeeignet» gekennzeichnet ist. Frühstücksbeutel, Mülltüten oder Frischhaltefolie sind das dem aid zufolge nicht.

Quelle: dpa13.10.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: