Rücken- und Nackenschmerzen im Beruf

Rückenschmerzen und Verspannungen stehen in Deutschland an Platz eins der Gesundheitsprobleme bei Berufstätigen. Laut einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg fühlen sich 43,1 Prozent der Berufstätigen infolge ihres Jobs gesundheitlich beeinträchtigt.Am häufigsten klagen die Betroffenen über Rückenschmerzen (28,1 Prozent) und Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich (23,9). Jeder 12. leidet unter Kopfschmerzen (8,3) und jeder 13. ist nervös, unruhig und hat Schlafstörungen (7,3 Prozent).

Insgesamt ist die Zahl der arbeitenden Menschen mit Gesundheitsproblemen aber rückläufig: Vor vier Jahren klagte noch mehr als die Hälfte (55,9 Prozent) der Befragten über Beschwerden. Befragt wurden im Auftrag der Zeitschrift der «Apotheken Umschau» 1040 berufstätige Menschen ab 14 Jahren.

Quelle: dpa12.06.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: