Reiten fördert Lernfähigkeit

Reiten kommt nicht nur der körperlichen Gesundheit von Kindern zugute, es könnte auch der geistigen Leistung und Lernfähigkeit nützen. Das berichten Wissenschaftler aus Tokio. 


Kann Reiten kognitive Tests beeinflussen?

Kinder, die reiten, haben möglicherweise auch beim Lernen die Nase vorn. Die Ursache könnte in den durch die Pferdebewegung verursachten Vibrationen liegen, die das sympathische Nervensystem aktivieren.

Frühere Studien konnten vor allem den Nutzen des Reitens auf die körperliche Gesundheit belegen. In der aktuellen Studie gingen die japanischen Forscher der Frage nach, wie sich das Reiten auf die kognitiven Fähigkeiten auswirkt. Darüber hinaus gingen sie den Ursachen möglicher Effekte auf den Grund.

Sie maßen körperliche Reaktionen während des Reitens wie die Herzfrequenz und führten direkt vor und nach dem Reiten einfache Tests bei Kindern durch. In den Untersuchungen wurde zum Beispiel die Fähigkeit geprüft, angemessen auf bestimmte Situationen zu reagieren, indem entweder eine Aktion folgt oder Selbstbeherrschung gezeigt wird. Zudem nahmen die Kinder an einfachen Rechentests teil, um die mentale Leistungsfähigkeit zu untersuchen.


Vibrationen könnten Nervensystem aktivieren

Nach den im Journal "Frontiers of Public Health" veröffentlichten Ergebnissen beeinflusste das Reiten zwar Verhaltenstests mehr als Rechentests, doch führen die Wissenschaftler das darauf zurück, dass die arithmetischen Tests sehr einfach waren. Dagegen waren die Verhaltensaufgaben anspruchsvoller und aktivierten das sympathische Nervensystem stärker. Eine stärkere Aktivierung verbessert die geistige Leistung.

Die Forscher glauben, Reiten könnte die kognitiven Fähigkeiten von Kindern verbessern. Dis Verbesserung kann sich im Lernen, in Gedächtnisleistungen und dem Problemlösen niederschlagen.

Was aber macht die Bewegung von Pferden so besonders, dass sie die Hirnleistung beeinflusst, fragten sich die Wissenschaftler. Offenbar werden dreidimensionale Beschleunigungskräfte durch die Pferdebewegung wirksam. Die Bewegung des Pferdebeckens führt zu motorischen und sensorischen Reizen auf den menschlichen Körper. Die Forscher vermuten, dass die durch die Pferdebewegung produzierten Vibrationen Teile des sympathischen Nervensystems aktivieren.

Quelle: Dr. Julia Hofmann16.03.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: