Probleme mit Gummihandschuhen?

Gummihandschuhe schützen beim Putzen oder Spülen die empfindlichen Hände vor Feuchtigkeit und Chemikalien. Aber die Haut schwitzt unter den Handschuhen, und der Schweiß kann nicht trocknen. Daher belastet langes Tragen von Haushaltshandschuhen die Haut ebenfalls. Die Bremer Umweltberatung empfiehlt deshalb, sie nicht länger als zwei Stunden anzulassen. Mehrfach verwendbare Modelle sollten nach der Benutzung auf links gedreht und zum Trocknen aufgehängt werden. Wer auf Handschuhe lieber verzichten möchte, sollte die Hausarbeit so organisieren, dass sich feuchte Tätigkeiten mit trockenen abwechseln.

Quelle: dpa15.08.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: