Operation: Lieber zum erfahrenen Chirurgen?

Steht eine Operation an, wünschen sich viele Patienten einen erfahrenen Chirurgen. Dass die Operationsergebnisse von routinierten Operateuren besser sind, könnte man annehmen. Zumindest die Sterblichkeit nach chirurgischen Eingriffen unterscheidet sich aber zwischen unerfahrenen und erfahrenen Ärzten nicht. 

 

 

Annähernd gleich viele Todesfälle bei erfahrenen und unerfahrenen Chirurgen

 

Statistische Untersuchungen der Universität von Pennsylvania brachten es an den Tag: Die Sterblichkeit nach Operationen durch erfahrene und unerfahrene Operateure ist annähernd gleich hoch. Den Zahlen liegen die Daten von von über 130.000 Patienten aus fast 500 Krankenhäusern zugrunde. Das könnte auf Patienten, die sich einer Operation unterziehen, beruhigend wirken.

 

Offenbar ist das präoperative Training angehender Chirurgen heutzutage so gut und die Technik so weit fortgeschritten, dass Operationen dann am realen Patienten gut ausgeführt werden können. Allerdings sind Todesfälle aufgrund eines chirurgischen Eingriffes selten. Ob auch andere Operationsergebnisse unerfahrener Chirurgen mit denen erfahrener Chirurgen vergleichbar sind, wäre in anderen Studien zu klären. Die Studie wurde im "Journal of the American Statistical Association" veröffentlicht.

Quelle: Dr. Julia Hofmann05.03.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: