Obst auch bei Diäten reduzieren!

Wer abnehmen will, sollte nicht dauernd Obst in sich hineinstopfen. Denn das kann wegen des enthaltenen Fruchtzuckers schnell zu Hüftgold führen, warnt die Verbraucher Initiative in Berlin. Um die tägliche Kalorienzufuhr nicht ausufern zulassen, essen Abnehmwillige Obst daher besser nicht zusätzlich zu den Mahlzeiten, sondern zum Beispiel als Ersatz für einen gehaltvollen Nachtisch oder in Momenten, in denen sie großen Süßappetit verspüren.

Auch Fruchtsaft kann ein Dickmacher sein. Je nach Sorte stecken in einem Liter um die 500 Kalorien - so viel wie in einer Hauptmahlzeit. Besser ist es daher, nur ein Glas pro Tag zu trinken und dieses auch mit Wasser zu verdünnen. Nach und nach könne man sich die flüssige Süße abgewohnen, in dem der Wasseranteil schrittweise erhöht und der Saftanteil schrittweise gesenkt wird, rät die Initiative.

Quelle: dpa08.09.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: