Notruf vom Handy

Handynutzer können auch ohne Guthaben auf ihrem Prepaid-Konto immer die Notrufnummern 110 und 112 kontaktieren. Ist das Netz des eigenen Providers nicht verfügbar, kommt der Notruf in vielen Fällen trotzdem durch, erklärt das Informationszentrum Mobilfunk (IZMF): Das Telefonat wird dann ohne Mehrkosten über ein anderes Netz übertragen. Eine aktivierte SIM-Karte im Smartphone oder Handy ist für einen Notruf aus Deutschland allerdings Pflicht.

Die Notrufnummer 112 funktioniert nicht nur in Deutschland, sondern als kostenlose europäische Notrufnummer fast überall auf dem Kontinent. Zu den Teilnehmern gehören alle EU-Mitgliedsstaaten, aber auch andere Länder wie die Schweiz, die Türkei oder Norwegen. Unter der Nummer erreichen Hilfesuchende immer Polizei, Rettungsdienst oder die Feuerwehr. Die meist mehrsprachigen Mitarbeiter der Notdienste können Anrufer aber auch mit anderen Notdiensten verbinden, etwa wenn es um telefonische Seelsorge oder die Sperrung von EC- und Kreditkarten geht.

Quelle: dpa20.08.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: