Nierenschaden bereits vor Zuckerkrankheit

Die Zuckerkrankheit gefährdet die Nieren und sorgt häufig für Funktionseinbußen mit möglichem Nierenversagen. Offenbar können die Nieren aber schon vor einer manifesten Diabeteserkrankung geschädigt sein.

 

 

Prädiabetes: Veränderter Stoffwechsel führt oftmals zur Diabetes

 

Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist ein Risikofaktor für Nierenfunktionsstörungen. Etwa 30 Prozent der Menschen mit Diabetes Typ 1 und 10 bis 40 Prozent jener mit Diabetes Typ 2 entwickeln langfristig Nierenversagen. Der Nephrologe Toralf Melsom und seine Kollegen aus Norwegen fanden heraus, dass die Nieren aber schon im Stadium vor einer Diabeteserkrankung Schaden nehmen können, schreiben sie im "American Journal of Kidney Disease". Dieses Stadium bezeichnen Mediziner als Prädiabetes.

 

Prädiabetes kommt sehr häufig vor und viele Betroffene wissen nicht um die Zuckerstoffwechselstörung, was der Entwicklung einer manifesten Zuckerkrankheit Vorschub leistet. Wie Untersuchungen zeigen, entwickeln Patienten mit Prädiabetes unbehandelt sehr wahrscheinlich innerhalb von zehn Jahren Diabetes mellitus. Bisherige Studien zum Zusammenhang zwischen Prädiabetes und Nierenfunktionsstörungen kamen zu widersprüchlichen Ergebnissen.

 

In der aktuellen Studie untersuchten die Wissenschaftler bei über 3.300 Erwachsenen zwischen 50 und 62 Jahren Nierenfunktionswerte und zwei bei Diabetes regelhaft untersuchte Blutwerte des Zuckerspiegels im Blut, nämlich den Nüchtern-Blutzuckerwert und den HbA1c-Wert. Der letztgenannte Wert erlaubt Rückschlüsse auf die Blutzuckerwerte der vergangenen zwei bis drei Monate. Der Untersuchungszeitraum betrug 5,6 Jahre.

 

 

Prädiabetes verursacht Veränderungen der Nierenfunktion

 

Studienteilnehmer mit prädiabetischer Stoffwechsellage zeigten über den Studienzeitraum hinweg Merkmale einer veränderten Nierenfunktion. Darüber hinaus wiesen Teilnehmer mit erhöhten Nüchtern-Blutzuckerwerten zu Studienbeginn eine erhöhte Eiweißausscheidung des Proteins Albumin im Urin auf, was ein frühes Zeichen einer Nierenerkrankung ist.

 

Eine frühe Behandlung der Zuckerstoffwechselstörung ist – noch bevor es zu Diabetes kommt – deshalb sehr wichtig. Veränderungen des Lebensstils sowie Sport und Bewegung können Stoffwechselveränderungen wieder rückgängig machen.

Quelle: Dr. Julia Hofmann05.01.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: