Nierenkrank: Auf Mundhygiene achten!

Chronisch Nierenkranke sollten besonders gut auf ihre Mundhygiene achten. Denn schwere Zahnfleischerkrankungen können bei ihnen das Sterberisiko erhöhen, ergaben die Daten einer großen Studie.


Mangelnde Mundhygiene beinflusst Gesundheit

Wer chronisch nierenkrank ist und unter einer schweren Zahnfleischentzündung (Peridontitis) leidet, hat ein höheres Todesrisiko als Patienten, die nur an einer Nierenkrankheit leiden. Das zeigt eine Untersuchung im "Journal of Periodontology", die auf Daten der dritten US-National Health and Nutrition Examination Survy (NHANES III) beruht.

Demnach wiesen Patienten mit beiden Erkrankungen innerhalb von zehn Jahren eine Gesamtsterblichkeit von 41 Prozent auf. Bei Vorliegen einer chronischen Nierenerkrankung allein betrug die Sterblichkeit dagegen nur 31 Prozent.

Die Peridontitis ist eine chronische Erkrankung des Zahnfleisches und des gesamten Zahnhalteapparates und Ursache der Lockerung von Zähnen und von Zahnverlust. Die schwerste Ausprägung der Erkrankung betrifft 11,2 Prozent aller Menschen weltweit. Es handelt sich damit um die sechsthäufigste Krankheit.

Zahnfleischentzündungen stehen auch mit anderen Gesundheitsproblemen wie Herzgefäßerkrankungen in Verbindung. Die Erkrankung des Zahnhalteapparates lässt sich meist mit einer guten Mundhygiene vermeiden. Auch regelmäßige Zahnarztbesuche sind wichtig.

Quelle: Dr. Julia Hofmann25.02.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: