Natürlicher Schutz für Ihre Zähne

Dass Süßigkeiten wie Bonbons oder Schokolade durch ihren hoohen Zuckergehalt nicht gerade zahnfreundlich sind, muss nicht mehr diskutiert werden. Die INformation, dass man mit bestimmten Lebensmitteln ganz gezielt etwas für seine Zahngesundheit tun kann, ist wiederum nicht so verbreitet.

Da wären beispielsweise kalziumhaltige Nachungsmittel wie ungesüßte Milchprodukte oder Hülsenfrüchte zu nennen. Diese enthalten zudem noch natürliches Fluorid, das schädliche Bakterien im Mund beseitigt.

Speisen, die eine raue Oberfläche haben, wie beispielsweise Vollkornbrot oder Äpfel, entfernen beim Kauen Beläge und regen den Speichelfluss an, wodurch zahnschädigende Säuren neutralisiert werden können. Das Gleiche gilt für Rohkost aller Art. Durch Ernährungsumstellung von Süßigkeiten und Kuchen auf mehr Obst und Gemüse kann auch sehr viel für die Zahngesundheit getan werden. Also lieber mal rohe Karotten, Paprika oder Kohlrabi zwischendurch knabbern als zu Gummibärchen greifen und man kann sich manches Zahnproblem ersparen.

Quelle: Silke Funk23.02.18Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: