Nach zuzahlungsfreiem Medikament auf Rezept fragen

Berlin (dpa/tmn) - Wollen gesetzlich Krankenversicherte die Zuzahlung zu einem Medikament auf Rezept vermeiden, können sie in der Apotheke nach einem zuzahlungsfreien Alternativpräparat fragen. Darauf macht die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA) in Berlin aufmerksam. Die Zuzahlung entfalle ansonsten nur, wenn auf dem Rezept ein sogenannter Befreiungsvermerk eingetragen ist, der Versicherte eine Befreiungsbescheinigung vorlegen kann oder das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

In allen anderen Fällen sind die Apotheken gesetzlich verpflichtet, Zuzahlen zu erheben und an die Krankenkassen weiterzuleiten. Ob ein Medikament aktuell zuzahlungsfrei ist, lässt sich auf der Internetseite der ABDA nachschlagen. Derzeit sind das rund 6200 Arzneimittel (Stand 1. Januar).

Quelle: dpa08.01.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: