Mit Inkontinenz auf die Skipiste?

Inkontinenz ist kein Grund, auf Wintersport zu verzichten. Sinnvoll sei allerdings, besonders saugfähige Einlagen mitzunehmen und sich vorab zu erkundigen, wo im Skigebiet Toiletten zu finden sind, rät die Deutsche Kontinenz Gesellschaft. Außerdem müssen Betroffene darauf achten, dass sie mindestens zwei Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen, denn durch das Schwitzen beim Sport verliert der Körper vermehrt Flüssigkeit.

Um nicht unnötig zur Toilette zu müssen, verzichten sie aber lieber auf harntreibende Getränke wie Cola oder Kaffee und trinken Wasser. Auch Obst liefert dem Körper Flüssigkeit. Auf der Piste bietet es sich an, einen Rucksack dabei zu haben, in dem genug Platz für neue Einlagen und Ersatzwäsche ist. Für eventuell nasse Wäsche sollte man eine Plastiktüte dabei haben, raten die Experten.

Quelle: dpa19.02.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: