Mit Inhalieren Infekten vorbeugen

Hannover (dpa/tmn) - Neben reichlich Flüssigkeitszufuhr und regelmäßigem Lüften lassen sich auch mit Sole-Inhalationen Infekte im Winter vermeiden. Darauf weist Prof. Harald Morr von der Deutschen Lungenstiftung in Hannover hin. Das Inhalieren einer Salzlösung trage dazu bei, die Schleimhäute feucht und funktionstüchtig zu halten. Das ist wichtig, damit in die Atemwege eindringende Krankheitserreger gut abgewehrt werden können.

Wer schon eine Erkältung hat, kann mit dem Inhalieren ein stärkeres Verschleimen lindern. Denn die Sole verflüssigt den Schleim, den der Körper dadurch besser abtransportieren kann. Außerdem kann laut Morr eine bestimmte Konzentration an Salz in der Lösung das Anhaften von Erregern in der Schleimhaut der Atemwege erschweren, so dass Infekte sich nicht in dem Maße ausbreiten, wie das ohne Inhalation der Fall wäre. Klassische Methoden zum Inhalieren sind das Einatmen von Wasserdampf aus einer Schüssel, der Gebrauch einer Maske oder eines Mundstücks.

Quelle: dpa04.11.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: