Linsentyp hängt von Lebensgewohnheiten ab

Berlin (dpa/tmn) - Harte Kontaktlinsen sind besonders für Menschen geeignet, die täglich über viele Stunden Linsen benutzen wollen. Die auch als formstabile Linsen bezeichneten Sehhilfen bedecken nach Angaben des Kuratoriums Gutes Sehen (KGS) in Berlin nur 60 bis 80 Prozent der Hornhaut. Dadurch bekämen die Augen stetig frische Tränenflüssigkeit und genügend Sauerstoff. Daher seien harte Linsen meist die gesündeste Wahl für lange Tragezeiten. Wer allerdings in staubiger Umgebung arbeitet, ist möglicherweise mit weichen Linsen besser bedient. Fremdkörper geraten dem KGS zufolge seltener unter diese Art Kontaktlinsen.

Weiche Tageslinsen bieten sich für diejenigen besonders an, die sie nur wenige Stunden, etwa beim Sport nach der Arbeit, tragen wollen. Sie verrutschen auch bei viel Bewegung und Wasserkontakt nicht. Wer dagegen sowohl im Job als auch in der Freizeit lange am PC sitzt, kann sich Linsen aus Silikonhydrogel anpassen lassen. Das Material bindet Feuchtigkeit besonders gut.

Quelle: dpa03.11.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: