Lerndauer für Studenten

Studenten sollten nie länger als zehn Stunden am Tag lernen - auch nicht während der Prüfungen. Selbst wenn die Bibliothek rund um die Uhr geöffnet ist. Länger als dort zum Beispiel von 9.00 bis 19.00 Uhr zu sitzen, führt zu nichts. Denn nach zehn Stunden kann der Kopf keine Informationen mehr aufnehmen. Außerdem wächst die Gefahr, sich am nächsten Tag überhaupt nicht konzentrieren zu können.

Zehn Stunden am Tag produktiv zu sein, gelingt nur, wenn Hochschüler regelmäßig und ausreichend Pausen machen. daher empfiehlt es sich, nach jeder Stunde 5 Minuten auszuruhen. Alle zwei Stunden sind 15 Minuten Pause angesagt.

Quelle: dpa31.10.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: