Leichte Halsschmerzen mit Salbei oder Kamille lindern

Neumünster (dpa/tmn) - Leichte Halsschmerzen lassen sich gut mit Salbei- oder Kamillentee lindern. Der Tee sollte lauwarm zum Gurgeln verwendet werden. Außerdem sei körperliche Schonung wichtig, damit sich das Abwehrsystem erholen kann, erläutert Wolfgang Hornberger vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte in Neumünster. Er rät Patienten auch, viel Wasser oder Salbeitee zu trinken und den Hals warmzuhalten. Das fördere die Durchblutung der Mund- und Rachenschleimhaut und beschleunige die Heilung.

Halten die Beschwerden länger als drei, vier Tage an oder werden sie sogar schlechter, sollte man zum Arzt gehen. Das gilt von vornherein, wenn die Schmerzen sehr stark sind, der Allgemeinzustand schlecht ist oder der Betroffene Fieber hat. Auch ein stark geröteter Rachen, geschwollene Gaumenmandeln Schluckbeschwerden und geschwollene Lymphknoten sollten Hornberger zufolge vom Arzt untersucht werden.

Quelle: dpa20.12.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: