Kreuzschmerzen bei weiteren Beschwerden abklären lassen

Köln (dpa/tmn) - Rückenschmerzen können auf einer ernsthaften Erkrankung beruhen, wenn sie von bestimmten weiteren Beschwerden begleitet werden. In solchen Fällen sollten Betroffene unbedingt zum Arzt gehen und sich genauer untersuchen lassen. So könnten in die Beine ausstrahlende Kreuzschmerzen auf drohende Nervenschäden im unteren Wirbelsäulenbereich hinweisen.

Auch Probleme beim Wasserlassen oder mit dem Stuhlgang seien möglicherweise Anzeichen für drohende Nervenschäden in der Gegend um das Steißbein. In diesem Fall sei dringend ärztliche Hilfe nötig. Neben eingeengten Nerven können Kreuzschmerzen in Kombination mit anderen Beschwerden aber auch durch eine Infektion an der Wirbelsäule, einen Knochenbruch, einen Tumor und Erkrankungen der Nieren hervorgerufen werden. Rückenschmerzen ohne weitere Symptome sind in der Regel allerdings harmlos und haben keine eindeutige Ursache.

Quelle: dpa16.02.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: