Krebs bei Kindern

Krebs kann bereits kleine Kinder treffen. Deren Chancen auf Heilung haben sich jedoch in den vergangenen 30 Jahren signifikant verbessert, von 20 Prozent auf bis zu 80 Prozent. Dies zeigt sich vor allem beim sogenannten Wilms-Tumor.

Der häufigste Nierentumor bei Kindern galt früher als tödlich. Nach Auskunft der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie überleben heute mehr als 90 Prozent der kleinen Patienten diese bösartige Erkrankung. Dieser Erfolg ist vor allem auf die Anwendung bundeseinheitlicher Standards zurückzuführen. Er gilt als besonders bösartig, weil er schnell wächst und früh Tochtergeschwulste bildet. In Deutschland erkranken jährlich 110 Kinder daran. Die meisten kleinen Patienten sind zwischen einem und fünf Jahren alt. Mittlerweile werden mehr als 90 Prozent von ihnen geheilt.

Quelle: Silva Raddatz10.07.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: