Kreativer mit fröhlicher Musik

Fröhliche beschwingte Musik schlägt offenbar auch auf die Stimmung und macht kreativer. Aus manchen Chefetagen, in Hörsälen oder anderen Arbeitsbereichen könnte bald Vivaldi oder andere Musik erklingen, die fröhlich und energiegeladen ist.


Forscher untersuchten, welche Arten von Musik kreativ macht

Kreativität ist in vielen Berufen bedeutsam, hat aber unter dem Arbeitsdruck und Zeitmangel im realen Leben oftmals zu wenig Platz. Methoden, die die Kreativität fördern, sind gefragt. Einen Beitrag könnte fröhliche Musik leisten, sie wirkt beschwingend und fördert die Kreativität. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung eines niederländischen und eines australischen Forscherteams. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie im Journal "PLOS ONE".

Schon viele Studien widmeten sich der Frage, ob Musik die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern vermag. Man spricht in diesem Zusammenhang vom "Mozart-Effekt". Die Ergebnisse hierzu waren aber nicht einheitlich und deshalb blieb die Frage strittig. Studien zur Kreativität sind dagegen rar und deshalb einer erneuten Untersuchung wert.

In der aktuellen Studie sollten 155 Probanden zunächst ihre aktuelle Stimmung einschätzen. Die Studienteilnehmer wurden dann in fünf verschiedene Gruppen eingeteilt. Vier Gruppen hörten verschiedene Arten von Musikstücken, eine Gruppe hörte keine Musik und es herrschte Stille. Die präsentierten Musikstücke waren entweder ruhig, fröhlich, traurig oder unruhig und laut.


"4 Jahreszeiten" von Vivaldi fördert Kreativität

Nach Beginn der Musik lösten die Probanden verschiedene Aufgaben, die mehr oder weniger Kreativität erforderten. Es zeigte sich, dass fröhliche Musik am besten geeignet war, die Kreativität der Teilnehmer zu fördern. Die abgespielte Musik stammte aus den "4 Jahreszeiten" von Vivaldi. Teilnehmer, die Vivaldi gehört hatten, konnten die kreativsten Lösungen für die gestellten Aufgaben abliefern.

Die Forscher möchten die aktuellen Ergebnisse nun in einer größeren Untersuchung bestätigen. Musik sei eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, die Kreativität in Bildung, Wissenschaft und anderen Bereichen zu fördern. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann19.09.17Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: