Kontaktlinsen verändern Augenbakterien

Die natürliche Zusammensetzung der Bakterien im Auge dient auch der Krankheitsabwehr. Kontaktlinsenträger weisen jedoch andere Bakterien im Auge auf als Personen ohne Linsen. Die Bakterienzusammensetzung von Menschen mit Kontaktlinsen gleicht eher der der Haut.


Kontaktlinsenträger: Welche Bakterien befinden sich im Auge?

Kontaktlinsenträger sollen sich um ihre Linsen adäquat kümmern und Anleitungen zum Tragen, Putzen und Lagern befolgen. Sonst drohen Infektionen mit Bakterien, die beispielsweise eine Keratitis auslösen. Wie Magen, Haut und Mund lebt im Auge eine Gemeinschaft von Bakterien (Mikrobiom), die auch vor Infektionen schützt. Es gibt Studien zum Mikrobiom von Kontaktlinsenträgern, jedoch kaum Informationen darüber, wie sich Kontaktlinsen auf Struktur und Funktion des Mikrobioms auf der Augoberfläche auswirken.

New Yorker Forscher verglichen die Bakterienzusammensetzung des Auges bei Kontaktlinsenträgern mit der von Menschen ohne die Sehhilfe. An der Untersuchung nahmen 58 Personen teil, die augenärztliche Hilfe suchten. Insgesamt verglichen die Wissenschaftler 250 auf Wattestäbchen aufgetragene Proben von Bakterien der Bindehaut, Bakterien der Haut unter dem Auge und Bakterien auf den Kontaktlinsen. 


Ähnlichkeit zwischen Auge und Haut bei Kontaktlinsenträgern

Überraschenderweise zeigte sich im Auge eine größere Bakterienvielfalt als auf der Haut unter dem Auge und auf den Kontaktlinsen. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass die Bakterienbesiedelung der Augoberfläche von Kontaktlinsenträgern im Vergleich zu Personen ohne Linsen eher der Haut gleicht.

Wahrscheinlich ist, dass Bakterien durch die Finger über die Kontaktlinsen ins Auge gelangen. Möglicherweise üben Kontaktlinsen aber auch selbst Druck auf das Mikrobiom des Auges aus, so die Forscher, was die Bakterienzusammensetzung beeinflusst und hautähnlich werden lässt. Ergebnisse veröffentlichte das Magazin "mBio".

Empfehlungen können die Forscher aus den gewonnenen Ergebnissen noch nicht ableiten. Studien hatten bereits ergeben, dass Kontaktlinsenträger eher zu Infektionen neigen. Dies könnte mit der Veränderung der Bakterienzusammensetzung im Auge zusammenhängen. Hier müssten weitere Untersuchungen folgen. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann01.04.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: