Kleinkinder: Narkose mit Folgen

Bei Kindern unter vier Jahren kann eine Vollnarkose zu Hirnveränderungen führen, deren Folge eine Minderung der Intelligenz (IQ) und Sprachprobleme sein können, so Forscher einer US-Kinderklinik. Kinder mit Vollnarkosen wiesen demnach eine Intelligenzminderung von fünf bis sechs IQ-Punkten auf.

 

 

Bildgebung und verschiedene Tests sollen Veränderungen belegen

 

Bereits Untersuchungen an Mäusen und Ratten hatten im Vorfeld gezeigt, dass Vollnarkosen zum Tod von Nervenzellen und zu geistigen Schäden führen. Jetzt untersuchten die Forscher die Auswirkungen einer Vollnarkose bei Kindern, die sich vor einem Alter von vier Jahren einem chirurgischen Eingriff mit Vollnarkose unterzogen hatten und von Kindern, die keine Operation hatten.

 

Magnetresonanzuntersuchungen zeigten die Hirnstruktur der Studienteilnehmer. Daneben wurden Intelligenztests und Tests zur Feststellung der Sprachentwicklung durchgeführt.

 

Zwar befand sich der IQ aller Untersuchten im Normbereich, jedoch wiesen Kinder mit Vollnarkose in der Kleinkindzeit eine um durchschnittlich fünf bis sechs IQ-Punkte verminderte Intelligenz auf. Außerdem war die Sprachentwicklung beeinträchtigt.

 

Die Magnetresonanzuntersuchungen zeigten, dass die Dichte der grauen Hirnsubstanz im Bereich des hinteren Hirns und Kleinhirns vermindert war.

 

 

Operationen und Vollnarkosen können lebensrettend sein

 

Auch eine Intelligenzminderung um nur einen IQ-Punkt hat Konsequenzen, so die Forscher. So ist das Einkommen zum Beispiel geringer. Leider kann man auf Vollnarkosen bei kleinen Kindern aber nicht immer verzichten, wenn es um Operationen geht, die lebensrettend sind und ohne Operation mit schweren Folgen zu rechnen ist, schreibt das Forscherteam in der Fachzeitschrift "Pediatrics".

 

Dennoch sind Bemühungen wichtig, um die Verabreichung von Vollnarkosen zu verbessern. Auch ist zu betonen, dass Vollnarkosetechniken sehr sicher sind und der Nutzen chirurgischer Operationen bei Kindern höher zu bewerten ist als der potentielle Schaden.

Quelle: Dr. Julia Hofmann17.06.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: