Kindern den Rücken stärken!

Rückenschmerzen sind längst kein Problem alternder Menschen allein. Schon Kinder in der Grundschule klagen. Hilfreich sind verschiedene Maßnahmen, so die Aktion Gesunder Rücken e.V. Diese Maßnahmen sind neben Bewegung auch ergonomische Möbel und Kinderzubebör wie Kindersitze und Kinderwagen.

 

 

Schon Kinder kennen Rückenschmerzen

 

Kinder sitzen heute meist den Großteil des Tages. Schule, Hausaufgaben, Computer - Da schlagen Bewegungsempfehlungen von bis zu drei Stunden täglich oftmals fehl. Das hat verschiedene gesundheitliche Konsequenzen für Körper und Bewegungsapparat. Eine davon sind Rückenschmerzen. Die Hälfte der Grundschüler und 80 Prozent der Jugendlichen machten bereits Bekanntschaft damit, so die Aktion Gesunder Rücken e.V.

 

Eltern sollten Bewegung ihrer Kinder unterstützen, dabei aber auf Sportarten setzen, die zu einseitiger Belastung führen, so der Verein. Dies wirkt Muskelverspannungen entgegen. Vin Bedeutung sind aber auch Alltagsgegenstände. Ergonomische Möbel und Aktivsitzmöbel sind geeignet Rückenschmerzen entgegen zu wirken. Auch bei Kinderschuhen, sollte die Wahl auf das richtige Paar fallen. Sie müssen nicht nur passen, sondern auch bequem sein.

 

 

Vorsorge fängt bei den Kleinsten an

 

Schon bei den Kleinsten sind Matratzen, Kinderwagen, Babyschalen und Autositze genau zu prüfen, denn oftmals fördern sie schon spätere Probleme. Produkte, die mit Siegel "AGR" der Aktion Gesunder Rücken ausgestattet sind, sind besonders geeignet.

Quelle: Dr. Julia Hofmann08.07.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: