Kinder: Videospiele können Ernährung beeinflussen

Viele Kindern essen Obst und Gemüse nur ungern. Gut durchdachte Videospiele können das ändern, ergab eine amerikanische Untersuchung mit Kindern der vierten und fünften Klasse.


Gesunde Ernährung nutzt der Gesundheit

Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes und Bluthochdruck sind auch bei Kindern auf dem Vormarsch. Eine gesunde Ernährung mit reichlich frischem Obst und Gemüse kann diesen sogenannten Wohlstandserkrankungen vorbeugen. Doch gerade Heranwachsende bevorzugen häufig Fettiges, Süßes und Salziges. Viele Eltern verzweifeln daran, ihre Sprösslinge von gesunden Nahrungsmitteln zu überzeugen. 

Videospiele für Kinder standen in der Vergangenheit häufig in der Kritik. Stundenlanges Sitzen vor der Konsole sorgt für einen bewegungsarmen Lebensstil und verleitet häufig zum Konsum hochkalorischer Lebensmittel wie Chips und Süßgetränken ganz nebenbei. Doch gut durchdachte Computerspiele können Kinder auch zu gesünderen Verhaltensweisen animieren, ergab nun eine Untersuchung in den USA.


Wochenziele um zum Ritter geschlagen zu werden

Forscher entwickelten das Videospiel "Squires Quest! II: Saving the Kingdom of Fivealot!", in dem der Spieler unter anderem durch das Erfüllen wöchentlicher Ernährungsziele ein virtuelles Königreich retten und zum Ritter geschlagen werden kann. An der Studie nahmen 400 Kinder der vierten und fünften Klasse teil. Sie spielten zehn Episoden des Online-Spiels, in dem sie bestimmte Früchte zu bestimmten Mahlzeiten zu sich nehmen mussten, um einen Fortschritt im Spielverlauf zu erzielen. Die Teilnehmer sollten Angaben über die Einhaltung ihrer Ziele machen und auch ihre Eltern wurden über die Aufgabenstellungen per Newsletter informiert. Diese E-Mails enthielten auch Tipps für die ganze Familie, wie sie ihren Lebensstil verbessern können. Um die Ernährung der Kindern zu kontrollieren, fragten die Wissenschaftler täglich ihren Speiseplan über Telefongespräche ab.

79 Prozent der Kinder gaben an, alle Ziele im Spiel erfüllt zu haben, was mit einer deutlich gesünderen Ernährung in diesem Zeitraum einherging. Dieses Ergebnis zeigt, dass ernsthaft durchdachte Videospiele nicht nur Unterhaltung bieten, sondern auch einen großen Einfluss auf das Verhalten von Kindern nehmen können. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann19.05.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: