Kinder entwickeln Farbvorlieben erst mit der Zeit

Weinheim (dpa/tmn) - Eine Leidenschaft für Pink haben Mädchen nicht von Geburt an, sondern entwickeln sie erst nach und nach. Die Psychologin Vanessea LoBue konnte in einer Studie zeigen, dass sich die Vorliebe für Rosa im Alter von zweieinhalb Jahren zeigt. Dies sei genau das Alter, ab dem Kinder sich ihrer Geschlechtsunterschiede bewusst würden. Die Begeisterung der Mädchen für Rosa nimmt laut der Studie ab zweieinhalb stetig zu und erreicht mit etwa vier Jahren ihren Höhepunkt. In diesem Alter griffen Mädchen in fast 80 Prozent der Fälle nach dem rosafarbenen Objekt, berichtet die Zeitschrift «Psychologie heute» (Ausgabe Januar 2012).

Bei den Jungen ist es genau umgekehrt. Je älter sie werden, umso seltener entschieden sie sich für rosa Dinge. Aber auch bei Mädchen lässt die Farbobsession mit fünf Jahren wieder nach. Denn in diesem Alter werden die Geschlechternormen wieder etwas flexibler, und es muss für Mädchen nicht immer nur Rosa sein. An der Untersuchung nahmen 200 Kinder zwischen sieben Monaten und fünf Jahren teil. Sie durften sich im Labor Gegenstände in ihrer Lieblingsfarbe aussuchen.

Quelle: dpa12.12.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: