Jo-Jo-Effekt verhindern

Nachhaltiges Abnehmen lässt sich nur mit einer schrittweisen Änderung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten erreichen. Gesund und sinnvoll ist ein Gewichtsverlust von ein bis zwei Kilogramm pro Monat, erklärt die Verbraucherzentrale Bayern in München. Einseitige Diäten und Hungerkuren führten nur kurzzeitig zum Abnehmerfolg und begünstigten den Jo-Jo-Effekt.

Dieser Effekt kommt so zustande: Wird die Kalorienzufuhr massiv reduziert, verlangsamt der Körper seine Stoffwechselvorgänge. Dadurch baut er Fettreserven nur langsam ab. Der nach der Diät zunächst weiterhin geringe Energieverbrauch führt dazu, dass die mühsam heruntergehungerten Pfunde bei einer erhöhten Kalorienzufuhr schnell wieder drauf sind. Auf lange Sicht begünstigt das eher eine Gewichtszunahme als -abnahme.

Quelle: dpa02.09.13Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: