Jetlag? Essenzeiten anpassen!

Wer unter Jetlag leidet, sollte auf regelmäßiges Essen achten. Eine Anpassung der Schlafenszeiten allein führt offenbar zu einem geringeren Erfolg. Beim Jetlag ist durch die Verschiebung der Zeitzonen die innere Uhr durcheinandergeraten. Neben der Schlafhygiene hat die Einnahme von Mahlzeiten eine große Bedeutung, um sich der Zeit anzupassen.

Jetlag trifft Flugpersonal besonders häufig

Wie Flugzeugpersonal, das vor allem auf Langstreckenflügen tätig ist, am besten mit dem Jetlag umgeht, untersuchten US-Forscher. Flugpersonal ist dem Jetlag häufig ausgesetzt, denn sie wechseln durch die langen Flüge Zeitzonen, haben möglicherweise oft Zwischenlandungen, um schließlich wieder nach Hause zurückzukehren.

Jetlag macht sich durch verschiedene Beschwerden bemerkbar. Müdigkeit, gestörter Schlaf, eingeschränkte geistige Fitness, Unausgeglichenheit und Appetitverlust gehören dazu. Eine schlafunterstützende Behandlung, etwa mit Melatonin, ist Flugpersonal nicht zu empfehlen, denn es wirkt sedativ. Auf die Schlafhygiene zu achten, ist dagegen vorteilhaft. Es ist sinnvoll, in einem ruhigen und dunklen Raum zu schlafen. Auch das Vermeiden von Koffein etwa vier Stunden vor dem Schlafengehen ist wichtig. Denn Koffein hält wach und hilft nicht beim Umstellen der inneren Uhr.


Regelmäßiges Essen hilft der inneren Uhr

In einer im Fachjournal "Psychology & Health" veröffentlichten Studie zeigte sich, dass die Essenzeiten eine wichtige Rolle spielen, um dem Jetlag entgegenzuwirken. 60 Crewmitglieder, die Langstreckenflüge flogen, waren angehalten, nach Bedarf zu essen oder sich an einen regelmäßigen Essensplan zu halten. Die Mehrheit der Untersuchten hatte seit drei Tagen einen Langstreckenflug hinter sich. 

Die Essenszeiten beeinflussten das allgemeine Wohlbefinden. Geplante Mahlzeiten halfen, die innere Uhr in den Zeiten nach einem Langstreckenflug anzupassen. Die Forscher empfehlen, sich bei Jetlagbeschwerden nicht nur auf das Schlafen zu konzentrieren, sondern sich nach Plan zu ernähren.

Quelle: Dr. Julia Hofmann14.10.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: