Jeder Dritte testet seine Sehkraft nicht regelmäßig

Jeder Dritte (34 Prozent) in Deutschland testet seine Sehkraft nicht in regelmäßigen Abständen. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergeben. 13 Prozent gaben an, dass ihr letzter Sehtest mehr als zwei Jahre zurückliege, bei 17 Prozent sei der letzte Besuch beim Augenarzt oder Optiker sogar mehr als drei Jahre her. 75 Prozent der Befragten gaben an, ihre Augen regelmäßig untersuchen zu lassen, wenn der Test kostenlos wäre.

Dabei funktioniere bei vielen die Sehkraft nicht einwandfrei. Die Befragten sollten auf einer Skala von «sehr gut» bis «mangelhaft» bewerten, wie gut sie in verschiedenen Situationen sehen können. Jeder Vierte (25 Prozent) sagte, dass seine Sehkraft beim Lesen «befriedigend» oder schlechter sei. Genauso viele schätzen ihre Sehkraft vor dem Computer im Büro als höchstens befriedigend ein. Bei nächtlichen Autofahrten merken sogar 44 Prozent, dass sie nicht gut oder sehr gut sehen können. Für die Studie im Auftrag des Optikunternehmens Carl Zeiss Vision befragte YouGov 1022 Erwachsene in Deutschland.

Quelle: dpa26.03.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: