Jede Sportart für den Rücken besser als keine Bewegung

Köln (dpa/tmn) - Regelmäßige Bewegung ist der beste Schutz vor Rückenschmerzen. Im Grunde eigne sich jede Sportart, um den Rücken zu stärken, denn die Rückenmuskulatur sei bei fast jeder Bewegung des Körpers im Einsatz. Das erläutert Ulrike Steinecke, Vorsitzende des Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) in Köln, anlässlich des Tags der Rückengesundheit am 15. März.

Wer schon Rückenschmerzen hat, sollte sich keinesfalls schonen. Das mache die Beschwerden oft schlimmer und schwäche die Rückenmuskulatur zusätzlich. Wichtig sei auch, so früh wie möglich etwas gegen die Schmerzen zu tun, weil sie sonst chronisch werden können, betont Steinecke. Sie empfiehlt außerdem, konsequent weiter zu trainieren, wenn die Schmerzen nachgelassen haben. Denn wer sich dann wieder weniger bewegt, laufe Gefahr, neue, noch heftigere Beschwerden zu bekommen.

Quelle: dpa26.02.12Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: