Intensiver Sport kann Herz schaden

Sehr intensiv betriebener Sport kann dem Herzen schaden, so Experten. Möglich sind bleibende strukturelle Veränderungen des Herzens, die zu Herzrhythmusstörungen führen können. Forscher diskutieren das Thema anhand einer Analyse von Studien zum Thema.



Sport: Zu viel ist nicht immer gesundheitsfördernd

Sport ist gesund und regelmäßige Bewegung ist allgemein zu empfehlen, um den gesamten Körper gesund zu halten. Was aber ist mit Extremsportlern, die sehr viel intensives Training betreiben? Immer wieder berichten die Medien über Fälle von Sportlern, die plötzlich an Herzrhythmusstörungen versterben. Eine Studienanalyse im "Canadian Journal of Cardiology" will der Sache auf den Grund gehen.

Gegenwärtig geht man davon aus, dass es bei Intensivsportlern zu Herzschäden kommen kann, deren Folge dann möglicherweise Herzrhythmusstörungen sind, die auch gefährlich sein können. Demnach kommt es bei manchen Menschen infolge der großen körperlichen Belastung zu Umbauprozessen im Herzmuskel. Wissenschaftler vergleichen die Wirkung von Sport mit der von Arzneimitteln: Während diese in bestimmten Dosierungen nützlich sind, überwiegen in höheren Dosierungen möglicherweise die Nebenwirkungen oder der gleiche sonst wirksame Stoff ist in hoher Dosis gar toxisch.

Quelle: Dr. Julia Hofmann01.03.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: