Hygieneregeln bei bettlägerigen Patienten

Müssen Angehörige das Bett hüten, sind keine besonderen Hygieneregeln einzuhalten. Oft werde aus übertriebener Sorge mit viel zu scharfen Mitteln geputzt, warnt das Landeszentrum Gesundheit in Nordrhein-Westfalen. Bei der Pflege zu Hause sei ein herkömmliches Putzmittel und regelmäßiges Reinigen des Schlafzimmers aber ausreichend.

Die Kleidung des Kranken darf in die allgemeine Wäsche, auch von ihm benutztes Geschirr braucht keine besondere Reinigung. Die wichtigste Hygieneregel, die es zu beachten gilt, ist regelmäßiges und gründliches Händewaschen. Das sei der effektivste Schutz für den Kranken und die Angehörigen. Desinfektionsmittel sind sinnvoll, wenn jemand viel hustet oder spuckt.

Quelle: dpa20.01.14Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: