Höhepunkt der Grippesaison naht

Der diesjährige Höhepunkt der Grippesaison ist in Sicht, so Experten. Dieses Jahr sind vergleichsweise auffällig viele Menschen der mittleren Altersgruppe betroffen. In Regel erkranken eher Ältere und Kinder.


Aktuell wichtiger Virenstamm ist als Schweinegrippevirus bekannt

Wenn auch schwer kalkulierbar, ist laut Wissenschaftlern des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung der Höhepunkt der Grippewelle in Sicht. Zwei bis drei Wochen noch könnten bis dahin vergehen, so die Forscher. Eine Garantie dafür gibt es freilich nicht. Wie viele Menschen noch an Grippe erkranken werden, ist ebenfalls unklar.

Auffallend dieses Jahr ist, dass Erkrankungen mehr Menschen in der Altersklasse der 18 bis 59-Jährigen treffen. Diese Gruppe ist sonst eher weniger von Grippe betroffen. Ursächlich könnte die Art des aktuell dominierenden Virus bzw. des Virusstamms sein, vermuten die Wissenschaftler. Es handelt sich um den H1N1-Stamm, der seit 2009 auch als Schweinegrippe bekannt ist. Der Name sei aber nicht sinnvoll, da sich das Virus v. a. von Mensch zu Mensch übertrage, erklären die Forscher.

Quelle: Dr. Julia Hofmann29.02.16Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: