Herzversagen: Kühlung bessert Herzfunktion

Kühlung bessert die Herzfunktion von Patienten mit akutem Herzversagen und findet bereits im Rahmen der Wiederbelebung auf Intensivstationen Anwendung. Die Wirksamkeit der Kühlung bei akutem Herzversagen belegen jetzt deutsche Forscher.

 

 

Kühlung verringert Herzbelastung

 

Kühlung von Patienten mit akutem Herzversagen bedeutet eine Entlastung für das Herz, da Stoffwechselprozesse heruntergefahren werden. Bei Fieber von 40,5 Grad Celsius hat der Körper nämlich einen doppelt so hohen Energiebedarf wie bei einer Unterkühlung von 33 Grad Celsius.

 

Bei Kühlung ist deshalb eine geringere Herzleistung nötig, zeigt eine experimentelle Untersuchung der Charité Berlin und Medizinischen Universität Graz. Ergebnisse der Studie stellten sie anlässlich des Kongresses der Europäischen Kardiologischen Gesellschaft in London vor. Ob sich das Überleben von Patienten mit akuten Herzinfarkt verbessern lässt, ist aber noch nicht geklärt.

 

Die Wissenschaftler überprüften, ob eine Kühlung auch bei einem akuten Herzversagen aufgrund eines Herzinfarktes eingesetzt werden kann. 

Quelle: Dr. Julia Hofmann10.09.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: