Giftiger Farbstoff: KiK ruft Kinderunterwäsche zurück

Bönen (dpa) - Die Bekleidungskette KiK ruft das Kinderwäscheset «Spiderman» zurück. Es könne einen giftigen Azofarbstoff enthalten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Bönen mit. Von dem Farbstoff können «deutliche gesundheitliche Risiken» ausgehen, wie eine Unternehmenssprecherin erläuterte. Das Kinderwäscheset (Artikelnummer 6016900) war für 3,99 Euro verkauft worden.

Nach früheren Angaben des Infodienstes Land, Ernährung, Ländlicher Raum (LEL) mit Sitz in Schwäbisch-Gmünd werden Azofarbstoffe aus Anilin hergestellt, das als krebserregend gilt.

Bei empfindlichen Menschen können die Farbstoffe allergieähnliche Reaktionen auslösen. Enzyme im Körper können zudem einige der Farbstoffe wieder zu Anilin abbauen.

Quelle: dpa25.08.11Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: