Gewichtsabnahme: Naschen erlaubt!

Wer sein Gewicht reduzieren will, versucht oftmals, auf Naschen ganz zu verzichten. Oftmals hat das aber nur kurzfristigen Erfolg. Die bessere Strategie: Ab und zu bewusst sündigen, empfiehlt die AOK.

 

 

Nach zwölf Wochen über fünf Kilo weniger

 

Auch während einer Diät muss niemand auf das Naschen ganz verzichten, zeigt eine Studie des Instituts für Ernährungspsychologie Göttingen. Im Gegenteil: Wer kleine "Naschsünden" als Zwischenmahlzeiten einplant, kann Heißhungerattacken vermeiden, so die Forscher. Diese Attacken sind oft die größere Gefahr und führen nicht selten zum Abbruch der Diät. Das Abnehmprogramm "Abnehmen mit Genuss" plant deshalb gleich von Anfang an "kleine Sünden" mit ein.

 

Laut Forschungsergebnissen des Instituts beeinträchtigt Zucker in Maßen die Gewichtsabnahme nicht. In der Studie erhielten Teilnehmer eine modifizierte mediterrane Diät und durften täglich ein- bis zweimal eine Snack mit durchschnittlich 170 kcal und 12 Gramm Zucker zu sich nehmen. Die mediterrane Diät war an deutsche Vorlieben angepasst. 12,1 Prozent der Kalorien wurden durch Zucker abgedeckt. Bei täglich 1.300 kcal nahmen die Teilnehmer nach zwölf Wochen durchschnittlich 5,2 Kilogramm ab.

 

 

Zucker in Maßen beeinträchtigt Gewichtsabnahme nicht

 

Zucker in Maßen beeinträchtigt die Gewichtsabnahme demnach nicht. Wer der geliebten Schokolade oder anderen Süßigkeiten aber konsequent abschwören will, wird wahrscheinlich nicht sehr lange durchhalten. Aber nur das Durchhalten wird mit purzelnden Pfunden belohnt.

 

Süße Zwischenmahlzeiten sollten also auch Abnehmwillige immer mit einplanen. Das AOK-Programm "Abnehmen mit Genuss" hat genau das im Blick. Dennoch liegt der Fokus auf einer grundlegenden Ernährungsumstellung. Das Programm steht Versicherten auch anderer Krankenkassen seit Mitte des Jahres offen. Das individuell auf den Teilnehmer zugeschnittene Ernährungstraining soll Teilnehmern das Erreichen seines Wohlfühlgewichtes erleichtern und dafür sorgen, dass das Gewicht anschließend auch gehalten wird.

Quelle: Dr. Julia Hofmann24.09.15Zum AnfangZurück

Quellenangabe für Zitate

Inhalte dieser Webseite dürfen für kommerzielle und nichtkommerzielle Zwecke ohne Rückfragen auszugsweise zitiert werden. Bedingung dafür ist die Einrichtung des folgenden Links als Quelle des Zitates: